Sicherheitstipp: Schützen Sie sich und Ihre Kollegen

Immer wieder werden Arbeitsunfälle in Verbindung mit Cutter- bzw. Teppichmessern gemeldet. Wir möchten Ihnen ein Beispiel aus der Praxis zeigen: Ein Mitarbeiter reicht einem Kollegen sein Cuttermesser. Da er seinen Kollegen nicht in Gefahr bringen will, übergibt er das Messer so, dass die Klinge nicht zu seinem Kollegen, sondern zu ihm zeigt. Der Kollege greift kraftvoll zu und die Klinge steckt in der Hand des Mitarbeiters. Gerade bei Cuttermessern gibt es durch die scharfen Klingen immer wieder schwere Verletzungen.

Eine weitere Gefahrenquelle ist das Tragen der Messer mit offener bzw. ausgefahrener Klinge in Hosentaschen. Beim unbedachten Griff in die Hosentasche der Arbeitskleidung kann schnell ein Unglück passieren. Solche und viele andere Beispiele lassen sich verhindern, indem man nach dem Gebrauch der Messer die Klinge wieder in den Schaft zurückfahren lässt. Eine Alternative zu manuell verstellbaren Klingenmessern sind Cuttermesser mit automatisch einfahrender Klinge. Diese fahren mit Hilfe einer Rückholfeder nach dem Loslassen des Griffes automatisch zurück.

[message type=”info”]

Hinweis für RASANT-Mitarbeiter/-innen

Sollten Sie bei Ihren Arbeitgebern keine geeigneten Cuttermesser erhalten, stellt Ihnen RASANT auf Anfrage neue, sichere Messer zur Verfügung. Sprechen Sie Ihre Niederlassung an.

[/message]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*